WAS IST EINE FREEZONE?
Eine Freezone, eine Freihandelszone oder eine Behörde für Freihandelszonen ist ein Wirtschaftsgebiet, das
von seinen eigenen spezifischen Vorschriften regiert wird, die nicht für Unternehmen außerhalb der Zone
gelten. Unternehmen der Dubai Free Zone handeln mit Dienstleistungen und Produkten und nutzen dabei
besondere Steuer- und Eigentumsgesetze.

Die Einrichtung von Freihandelszonen war eine der Initiativen, die die Regierung ergriffen hat, um die
Wirtschaft zu diversifizieren und mehr ausländische Investoren nach Dubai und in die VAE im Allgemeinen
zu locken, damit sie ein Geschäft in einem sich entwickelnden unternehmerischen Ökosystem starten und
ihre Gewinne steigern können.

Die erste Freezone in den VAE ist die Jebel Ali Free Zone, die 1985 gegründet wurde. Heute gibt es mehr als
40 Freihandelszonen an verschiedenen Orten in den VAE.

Möchten Sie mehr darüber erfahren, wie Freihandelszonen funktionieren? Lesen Sie unseren Blog hier!

DUBAI FREE ZONES: BEITRAG ZUR GLOBAL RECOVERY
Seit der Entwicklung der ersten Freezone vor mehr als 60 Jahren hat die Welt dieses Modell in Bezug auf
Anzahl und Größe erheblich wachsen sehen. Heute gibt es mehr als 7.000 Freihandelszonen in mehr als 145
Volkswirtschaften, die mehr als 100 Millionen Menschen beschäftigen.

Nach Angaben der OECD sind Freihandelszonen für Exporte im Wert von mehr als 3,5 Billionen Dollar pro
Jahr verantwortlich, was 20 Prozent des globalen Warenhandels ausmacht. Dies zeigt einfach die
Bedeutung dieses Sektors und seinen Beitrag zum Wachstum der Weltwirtschaft.

Erfahren Sie hier mehr.

GEOGRAFISCHE VERTEILUNG DER FREIHANDELSZONEN IN DEN VAE
Freihandelszonen sind strategisch über alle Emirate der VAE verteilt und bieten Unternehmen verschiedene
Optionen basierend auf ihren spezifischen Vorlieben, Industriefokus und anderen betrieblichen
Anforderungen. Diese geografischen Standorte bieten Unternehmen die Flexibilität, eine Umgebung zu
wählen, die ihren Bedürfnissen entspricht.

Hier sind einige wichtige Überlegungen für jedes Emirat:

Dubai:

Dubai ist ein wichtiges Zentrum für Geschäft und Handel in den VAE. Es beherbergt zahlreiche
Freihandelszonen, die jeweils verschiedene Branchen bedienen. Diese Zonen bieten eine Reihe von
Vorteilen, darunter auf die Branche ausgerichtete Einrichtungen, vereinfachte Geschäftsprozesse und
Zugang zu einem globalen Markt.

Abu Dhabi:

Als Hauptstadt der VAE beherbergt Abu Dhabi ebenfalls mehrere Freihandelszonen. Diese
Freihandelszonen haben oft einen speziellen Branchenfokus und bieten auf diese Branchen zugeschnittene
Vorteile. Unternehmen, die in Abu Dhabi Präsenz zeigen möchten, können von seiner strategischen Lage
und dem unternehmensfreundlichen Umfeld profitieren.

Sharjah:

Sharjah ist ein weiteres Emirat mit einer Vielzahl von Freihandelszonen. Diese Zonen bedienen
verschiedene Sektoren und bieten Anreize, um Unternehmen anzuziehen. Die Konnektivität und
Zugänglichkeit des Emirats machen es zu einer attraktiven Option für Unternehmen, die in den Markt der
VAE eintreten möchten.

Unternehmen können einen Standort basierend auf Faktoren wie Nähe zu wichtigen Märkten,
Branchenclustern, logistischer Bequemlichkeit und den spezifischen Vorteilen wählen, die von den
Freihandelszonen der einzelnen Emirate angeboten werden.

BRANCHENSPEZIFISCHE DUBAI FREE ZONES
Das Engagement Dubais für wirtschaftliche Diversifizierung und Wachstum zeigt sich in seinen
branchenspezifischen Freihandelszonen. Diese Zonen sind darauf ausgerichtet, die einzigartigen
Bedürfnisse verschiedener Sektoren zu bedienen und Spezialisierung, Innovation und wirtschaftliche
Entwicklung zu fördern.

Hier sind einige Beispiele:

Dubai International Financial Centre (DIFC):

Der DIFC ist als globaler Finanzhub konzipiert und bietet eine Plattform für Geschäfte und Finanzinstitutionen, um Märkte im Mittleren Osten, Afrika und Südasien zu erschließen. Dieser Finanzzentrum legt einen starken Fokus auf die Förderung von Unternehmen aus dem Finanzsektor, einschließlich Banken, Investmentfonds und Versicherungsgesellschaften.

Dubai World Trade Center (DWTC):

Das DWTC dient als Drehscheibe für Handel und Dienstleistungen und bietet eine wettbewerbsfähige und gut regulierte Umgebung für Unternehmen. Es ist besonders attraktiv für Geschäfte, die in den Bereichen Handel, professionelle Dienstleistungen und Eventmanagement tätig sind.

Dubai Airport Free Zone Authority (DAFZA):

Die DAFZA ist auf Import- und Exportgeschäfte sowie Dienstleistungen spezialisiert und bietet Unternehmen eine Basis in einer modernen und umfassenden Umgebung. Sie ist besonders geeignet für Unternehmen, die im internationalen Handel und in der Logistik tätig sind.

Meydan Freezone:

Die Meydan Freezone bietet internationalen Unternehmen im Freihandelszonenstatus eine Vielzahl von Möglichkeiten, insbesondere für Unternehmen, die im Handel und professionellen Dienstleistungen aktiv sind. Die Zone bietet flexible Arbeitsplatzlösungen für Unternehmen jeder Größe und jeden Umfangs.

Dubai Silicon Oasis (DSO):

Die DSO ist eine von der Regierung vollständig unterstützte Freizone, die moderne technologiebasierte Industrien fördert. Sie ist ideal für Unternehmen, die in den Bereichen Technologie, Handel und Industrie tätig sind und bietet eine fortschrittliche Infrastruktur und integrierte Geschäftsdienstleistungen.

International Free Zone Authority (IFZA):

Die IFZA in Dubai, eine der neuesten Freihandelszonen in den VAE, bietet einzigartige Vorteile für Unternehmen. Mit 100% ausländischem Eigentum, schneller Firmengründung und Steuerbefreiungen ist sie ideal für diverse Geschäftsaktivitäten. Die IFZA ermöglicht eine flexible und kostengünstige Unternehmensgründung, einschließlich verschiedener Lizenztypen für Handel, Dienstleistungen und Industrie. Die Freezone profitiert von ihrer strategischen Lage innerhalb des Dubai Silicon Oasis, was eine ausgezeichnete Vernetzung und Zugang zu einem dynamischen Geschäftsökosystem bietet.

Jebel Ali Free Zone Authority (JAFZA):

JAFZA, die größte und älteste Freizone in den VAE, ist ein Motor für Dubais wirtschaftliches und industrielles Wachstum. Sie ist speziell auf Unternehmen ausgerichtet, die in den Bereichen professionelle Dienstleistungen, Handel und Industrie tätig sind und bietet Lösungen wie Landflächen, Lagerhäuser, Showrooms und maßgeschneiderte Entwicklungslösungen.

Dubai Media City:

Die Dubai Media City ist auf die Medien- und Kreativindustrie spezialisiert und bietet eine Umgebung, in der Medienunternehmen und Kreativschaffende gedeihen können. Sie bietet eine Vielzahl von Bürolösungen für Unternehmen, die im Bereich Medien, Werbung, Kommunikation und Unterhaltung tätig sind.

Dubai Internet City:

Die Dubai Internet City ist auf die Technologiebranche spezialisiert und bietet eine Plattform für IT-Unternehmen und Start-ups, um Innovationen voranzutreiben. Sie ist ideal für Unternehmen, die in den Bereichen Softwareentwicklung, Telekommunikation, Internetdienste und digitale Medien tätig sind.

Zurück zum Blog

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert